Baunscheidttherapie - Baunscheidtieren



Home
Heilmethoden
Homöopathie
Schüsslersalze
Heilpflanzen
Aromatherapie
Hydrotherapie
Edelsteine
Krankheiten

Suche
Projekte
Impressum


Mit einem Nadelungsgerät wird die haut gestichelt

Mit einem Nadelungsgerät (Lebenswecker oder Nadelwalze) wird die gesäuberte Haut gestichelt. Die Einstichtiefe beträgt dabei etwa 1-2 mm, die Stiche liegen eng beeinander. Meist wird anschliessend die verletzte Stelle mit einer reizenden Substanz eingerieben.

An den Stichelstellen bilden sich innerhalb von 1-3 Tagen kleine Entzündungen, meistens als Eiterpusteln. Diese leiten dann die Schlacken und Gifte aus dem Körper.

Die Baunscheidttherapie wird bei Rheuma, chronischen Entzündundungen und Stoffwechselerkrankungen eingesetzt.

  

Disclaimer

Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arzt ersetzen.

Suchen Sie bei unklaren und heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!


Home   -   Up